MomoTitel

Daten

P1000917

Buch: Michael Ende

Drehbuch/Musik/Regie:

Daniel Untersander, Beat Ottiger

Bühnenbild:

Daniel Untersander, Beat Ottiger und die beiden 6. Klassen

Mitwirkende: 37 Sechstklässlerinnen und Sechstklässler
Besetzung: 52 Rollen (9 grosse Rollen - doppelt besetzt) (5 Rollen mit Sologesangspart)
Schülerchor
Band mit Bläsersatz und Hackbrett
diverse Techniker (Licht, Ton, Bühnentechnik)
Aufführungen: 3 öffentliche Vorstellungen 3 Schülervorstellungen
Zuschauer: ca. 900
Dauer: 65 Minuten in einem Akt

P1010052

Handlung

P1010049

In einem zerfallenen Amphitheater am Stadtrand siedelt sich ein Mädchen namens Momo an. Die Kinder besuchen sie, weil man mit ihr fantastisch gut spielen kann. Die Erwachsenen schätzen Momo, weil sie unglaublich gut zuhört. Mit der Zeit kommen die Kinder immer seltener zu Besuch, denn Agenten der Zeitsparkasse sind am Werk. Als Momo auch noch ihre besten Freunde Gigi und Beppo verliert, wird sie auf wundersame Weise zu Madame Hora, Verwalterin aller Zeit, geführt. Zusammen nehmen sie den Kampf gegen die Zeitdiebe auf.

P1000918

Entstehung

P1000939

In der 5. Klasse lasen die beiden Lehrkräfte ihren Schülern das Buch Momo von Michael Ende vor. Die Kinder liessen sich faszinieren von der Geschichte des ungewöhnlichen Mädchens. Bald hatten Beat Ottiger und Daniel Untersander die Idee, aus dieser Geschichte ein Musical für Ihre Klassen zu schreiben. Seit den Herbstferien komponierten Sie die Songs und probten diese im Musikunterricht. Nachdem auch die Texte zu Papier gebracht waren, folgte die schwierige Verteilung der rund 50 Rollen.

P1010010

Presse

ZeitungsberichtTitel

Unabhängiger Zeitungsbericht von Monica Dörig:

den Ganzen Bericht als PDF öffnen:

ZeitungsberichtThumbnail